Hochgebirgsdurchquerungen

Diese speziell ausgewählten Hochgebirgsdurchquerungen sind ein Querschnittblümlisalp4 durch die interessantesten Bergziele in den Ost- und Westalpen. Alles Superangebote mit beeindruckenden Einblicken in lange Talfurchen, die in der Ebene enden. Mit grandiosen Ausblicken, die Appetit auf weitere Bergfahrten machen. Eine gute Kondition für diese Bergtouren sind Grundvoraussetzung. Besonders in den Westalpen mit Tagesetappen bis zu 8 Stunden, in einer Höhenlage um 4000 Metern. Ebenso eine aktuelle, zweckmäßige Ausrüstung, deren Handhabung man beherrschen sollte. Rucksackpacken sollte durch Erfahrung gelernt sein, also kein unnötiges Gepäck soll diese Touren belasten!
Natürlich bieten wir auch weitere Angebote in den Ostalpen an. Idealerweise treffen Sie Ihre Auswahl so, dass Ihr Können und Ihre Kondition zu Ihren ausgesuchten Angeboten passt!
weishorn ortler2 zinal0 lyskamm2 rochefort2

Aber wie von unseren Gästen immer wieder bestätigt:
"Alles mehr schön als schwierig"!


Der Programmvorschlag

Anreise nach Ischgl und Aufstieg zur Heidelberger Hütte. Hinauf auf das Fluchthorn (3399m) und hinunter zur Jamtalhütte. Weiter auf die Dreiländerspitze (3197 m), auf dem Weg zur Wiesbadener Hütte. Wir besteigen den Piz Buin (3312 m) und kommen abends auf die Saarbrücker Hütte. Das Große Seehorn (3121 m) ist unser nächstes Ziel und weiter auf die Tübinger Hütte. Am letzten Tag auf den Hochmader (2823 m) und zum Madlener Haus. Abstieg nach Galtür.

Termine

kalender wöchentlich in der 27., 29., 30., 33. und 35. Woche

Leistung/Preis

Ausgesuchte Berghütten 6 x Halbpension + Marschtee + gebietskundiger Österreichischer Bergführer + Leihausrüstung + Organisationskosten + Rücktrittversicherung + kleine Gruppen + schnelle Erreichbarkeit + Wohlfühlfaktor + 6 vielseitige und abwechslungsreiche Tourentage
€ 869.-

Anforderungen

Bergwandererfahrung und Trittsicherheit, gute Kondition für die Gesamtgehzeiten von bis zu 7 Stunden.

Pluspunkt

Rucksacktransport zur Heidelberger Hütte möglich. Unterbringung in den komfortablen Hütten der Silvrettagruppe.

Online buchen

Kurs Nr.: 185
3 - 5 Teilnehmer / Bergführer
Reisedauer: 7 Tage
Online buchen


Der Programmvorschlag

Von Hinterbichl zur Johannes Hütte. Der Große Happ (3350  m) ist unser erster Gipfel, danach Abstieg hinab zur Essen - Rostocker Hütte. Als Tagestour besteigen wir die Östl. Simonispitze (3488 m). Den Großen Geiger (3360 m) erreichen wir auf dem Weg zur Kürsinger Hütte. Über den höchsten Gipfel des Gebietes, dem Großvenediger (3674 m) steigen wir zur Neuen Prager Hütte ab. Tags darauf auf das Rainerhorn (3760m), weiter zur Schwarzen Wand (3511 m) und zurück zur Johanneshütte. Von hier nehmen wir Abschied vom Großvenedigergebiet und steigen nach Hinterbichl ab.

Termine

kalender wöchentlich in der 29., 32., 34., 37. und 38. Woche

Leistung/Preis

Ausgesuchte Berghütten 6 x Halbpension + Marschtee + gebietskundiger Österreichischer Bergführer + Leihausrüstung + Organisationskosten + Rücktrittversicherung + kleine Gruppen + gute Erreichbarkeit + Wohlfühlfaktor + 6 vielseitige und abwechslungsreiche Tourentage
€ 869.-

Anforderungen

Bergwandererfahrung und Trittsicherheit, gute Kondition für die Gesamtgehzeiten von bis zu 7 Stunden.

Pluspunkt

Hüttentaxi zur Johanneshütte möglich. Unterbringung in komfortablen Hütten.

Online buchen

Kurs Nr.: 186
3 - 5 Teilnehmer / Bergführer
Reisedauer: 7 Tage
Online buchen


Der Programmvorschlag

Gemeinsamer Aufstieg zum Heinrich-Schwaiger-Haus (2802 m). Zu Beginn eine prächtige Hochtour über den berühmten Kaindlgrat auf das Große Wiesbachhorn (3564 m). Einen Tag später steht der Übergang über den Hinterer Bratschenkopf (3413 m) – Klockerin (3425 m) – Großer Bärenkopf (3396 m) zur Oberwalder Hütte auf dem Programm. Über die weiten Flächen der Pasterze, dem größten Gletscher der Ostalpen, auf die Hohe Riffl (3338 m) und zur Hütte zurück über den Johannisberg (3453 m). Den oberen Pasterzenboden querend errerichen wir den Aufstieg zum Romariswandkopf (3511 m) über die Schneewinkelscharte. Über Teufelskamp- und Teischnitzkees weiter zur Stüdlhütte. Früh starten wir über das Ködnitzkees zur hoch gelegenen Adlersruh und über das Glocknerleitl hinauf zum Großglockner (3798 m) einem der begehrtesten Gipfel der Ostalpen. Nach diesem Höhepunkt dieser Tourenwoche durch den schönsten Teil des Nationalparks Hohe Tauern übernachten wir im altehrwürdigen Glocknerhaus. Einen Tag später Vereabschiedung und Heimreise nach dem Frühstück.

Termine

kalender wöchentlich ab der 29. bis zur 38. Woche durchgehend

Leistung/Preis

Ausgesuchte Berghütten 6 x Halbpension + Marschtee + gebietskundiger Österreichischer Bergführer + Leihausrüstung + Organisationskosten + Rücktrittversicherung + kleine Gruppen + schnelle Erreichbarkeit + Wohlfühlfaktor + 6 vielseitige und abwechslungsreiche Tourentage
€ 898.-

Anforderungen

Grundkenntnisse im Umgang mit Pickel und Steigeisen. Etwas Hochtourenerfahrung, Trittsicherheit, gute Kondition für Gesamtgehzeiten von bis zu 7 Stunden.

Pluspunkt

Kurzweiliger Hüttenaufstieg mit herrlichem Panoramablick über die größten Speicherseen der Ostalpen. Kontinuirliche steigerung auf das Higlight der Tourenwoche. Unterbringung in den komfortablen Hütten.

Online buchen

Kurs Nr.: 187
3 - 4 Teilnehmer / Bergführer
Reisedauer: 7 Tage
Online buchen


Der Programmvorschlag

Von Obergurgl steigen wir hinauf zur Langtalereckhütte. Tags darauf Weiteraufstieg zum Hochwildehaus und am Nachmittag, nach einer Pause den kurzen Weg auf die Hohe Wilde (3482m). Frühmorgens hinab auf den Gletscher und über den Schalfkogel (3540 m) zur Martin Busch Hütte. Über den Marzellkamm auf den Similaun (3606 m) und Abstieg zurück zur Similaunhütte. Auf dem Weiterweg, vorbei an der Ötzi- Fundstelle zur Vernagthütte besteigen wir die Finailspitze (3516 m). Die Krönung dieser Tourenwoche ist die Wildspitze (3772 m), bevor wir zur Breslauer Hütte absteigen. Die Tour endet im Bergdorf Vent.

Termine

kalender wöchentlich in der 26., 29., 33., 35. und 36. Woche

Leistung/Preis

Ausgesuchte Berghütten 6 x Halbpension + Marschtee + gebietskundiger Österreichischer Bergführer + Leihausrüstung + Organisationskosten + Rücktrittversicherung + kleine Gruppen +gute Erreichbarkeit + Wohlfühlfaktor + 6 vielseitige und abwechslungsreiche Tourentage
€ 898.-

Anforderungen

Grundkenntnisse im Umgang mit Pickel und Steigeisen. Etwas Hochtourenerfahrung, Trittsicherheit, gute Kondition für Gesamtgehzeiten von bis zu 7 Stunden.

Pluspunkt

Kurze Etappe zur ersten Hütte. Kontinuirlicher Aufbau bis hin zur Wildspitze. Unterbringung in den komfortablen Hütten.

Online buchen

Kurs Nr.: 188
3 - 5 Teilnehmer / Bergführer
Reisedauer: 7 Tage
Online buchencart


Der Programmvorschlag

Von Sulden Auffahrt zur Schaubachhütte und Aufstieg zur Casatihütte. Am nächsten Tag kommen wir über den Cevedale (3778 m) und den Monte Vioz (3645 m) zur Viozhütte. Von hier aus wird zuerst die Punta di Peio (3549 m), danach je nach Verhältnissen der Punta San Matteo (3678 m) bestiegen und Abstieg auf die Brancahütte. Am nächsten Tag weiter auf die Pizzinihütte. Unser nächstes Ziel ist die Königspitze (3857 m). Von der steigen wir auf die Hintergrathütte ab. Als Höhepunkt steht König Ortler (3905 m) über den Hintergrat auf dem Programm.  Abstieg nach Sulden nach dem Frühstück.

Termine

kalender wöchentlich in der 29., 31., 33., 35. und 36 Woche

Leistung/Preis

Ausgesuchte Berghütten + Marschtee + gebietskundiger Österreichischer Bergführer + Leihausrüstung + Organisationskosten + Rücktrittversicherung + kleine Gruppen + schnelle Erreichbarkeit + Wohlfühlfaktor + 6 vielseitige und abwechslungsreiche Tourentage
€ 1129.- (euroeuro) Zusatzkosten

Anforderungen

Einwandfreier Umgang mit Pickel und Steigeisen. Hochtourenerfahrung, Trittsicherheit, gute Kondition für Gesamtgehzeiten von bis zu 7 Stunden.

Hinweis

Eine Höhenanpassung vor Tourenbeginn ist empfehlenswert! Auffahrt zur ersten Hütte mit der Seilbahn möglich.

Online buchen

Kurs Nr.: 189
Nur 2 Teilnehmer / Bergführer
Reisedauer: 7 Tage
Online buchen


Der Programmvorschlag

Aus dem südlichen Bergell steigen wir zum Rif. Allievi auf und besteigen von dort die Cima di Castello (3388 m) und kehren wieder zur Hütte zurück. Am nächsten Tag kommen wir über den Sentiero Roma zum Rif. Gianetti. Von dort besteigen wir den Piz Badile (3308 m). Abstieg ins Tal und ein weiterer Aufstieg zum Rif. Ponti ist für den darauf folgenden Tag geplant. Von hier besteigen wir den Monte Disgrazia (3678 m), den höchsten der Berggruppe. Am letzten Tag nach dem Frühstück kommen wir zurück ins Tal.

Termine

kalender wöchentlich in der 30., 32., 34., 35. und 36. Woche

Leistung/Preis

Ausgesuchtel Berghütten + Marschtee + gebietskundiger Österreichischer Bergführer + Leihausrüstung + Organisationskosten + Rücktrittversicherung + kleine Gruppen + Wohlfühlfaktor + 6 vielseitige und abwechslungsreiche Tourentage
€ 729.- (euro) Zusatzkosten

Anforderungen

Grundkenntnisse im Umgang mit Pickel und Steigeisen etwas Hochtourenerfahrung, Trittsicherheit, gute Kondition für Gesamtgehzeiten von bis zu 7 Stunden.

Pluspunkt

Eine interessante Hochtourenwoche auf der Südseite des Bergell.

Hinweis

Eine Höhenanpassung vor Tourenbeginn ist empfehlenswert!

Online buchen

Kurs Nr.: 191
Nur 3 Teilnehmer / Bergführer
Reisedauer: 7 Tage
Online buchen



Der Programmvorschlag

Auffahrt mit der Corvatschbahn und weiter zur Coazhütte. Als Tagestour besteigen wir den Piz Glüschaint (3594 m). Über den Piz Roseg (3997 m) zur Tschirvahütte. Über den berühmten Biancograt auf den Piz Bernina (4050 m) und Abstieg zum Rif. Marco-e-Rosa. Weiter über die Bellavista (3892 m), dann auf das Diavolezza- Haus. Der Piz Palü (3905 m) bildet den Abschluss dieser anspruchsvollen Tourenwoche. Zurück ins Tal mit der Seilbahn.

Termine

kalender wöchentlich in der 27., 29., 31., 33. und 34. Woche

Leistung/Preis

Ausgesuchte Berghütten + Marschtee + gebietskundiger Österreichischer Bergführer + Leihausrüstung + Organisationskosten + Rücktrittversicherung + kleine Gruppen + Wohlfühlfaktor + 6 vielseitige und abwechslungsreiche Tourentage
€ 1229.- (euroeuro) Zusatzkosten

Anforderungen

Einwandfreier Umgang mit Pickel und Steigeisen, Hochtourenerfahrung, Trittsicherheit, gute Kondition für Gesamtgehzeiten von bis zu 7 Stunden.

Pluspunkt

Der Aufstieg zur Choazhütte kann durch die Seilbahnbenützung verkürzt werden. Optimal mit der Bahn! bahn

Hinweis

Eine Höhenanpassung vor Tourenbeginn ist empfehlenswert!

Online buchen

Kurs Nr.: 192
Nur 2 Teilnehmer / Bergführer
Reisedauer: 7 Tage
Online buchen


Der Programmvorschlag

Mit Ihrem Bergführer von Zermatt über den Trockenen Steg zur Gandegghütte, Übernachtung. Am nächsten Tag auf das Breithorn (4164 m) und über den Pollux (4062 m) weiter zum Rif. Guida Ayas. Am nächsten Tag auf den Castor (4221 m) und zur Quintino Sella Hütte. Über die „Eisnase“ zum Balmhorn (4167 m) und Vinzenzpyramide (4215 m) danach Abstieg zum Rif. Mantova. Tags darauf über die Ludwigshöhe (4341 m) und Parrotspitze (4432 m) auf die Signalkuppe, mit der höchsten Hütte Europas, der Capanna Margherita. Die Übernachtung auf 4554 m ist ein Erlebnis. Am Abschlusstag besteigen wir die Zumsteinspitze (4563 m) und steigen, vorbei an der neuen Monte-Rosa-Hütte (natürlich mit einem Zwischenstopp) nach Zermatt ab.

Termine

kalender wöchentlich in der 28., 29., 32. und ab der 33. bis 36. Woche durchgehend

Leistung/Preis

Ausgesuchte Berghütten + Marschtee + gebietskundiger Österreichischer Bergführer + Leihausrüstung + Organisationskosten + Rücktrittversicherung + kleine Gruppen + schnelle Erreichbarkeit + Wohlfühlfaktor + 6 vielseitige und abwechslungsreiche Tourentage
€ 798.- (euroeuro) Zusatzkosten

Anforderungen

Einwandfreier Umgang mit Pickel und Steigeisen, Hochtourenerfahrung, Trittsicherheit, gute Kondition für Gesamtgehzeiten von bis zu 7 Stunden.

Pluspunkt

Durch die Seilbahnbenützung kurzer Aufstieg zur Gandegghütte. Auf dieser Tourenwoche können Sie die ersten Eindrücke beim Sammeln der 4000er erleben. Optimal mit der Bahn! bahn

Hinweis

Eine Höhenanpassung vor Tourenbeginn ist empfehlenswert!

Online buchen

Kurs Nr.: 193
Nur 3 - 4 Teilnehmer / Bergführer
Reisedauer: 7 Tage
Online buchencart


Der Programmvorschlag

Tagestour von Zermatt zum Mettelhorn (3406 m). Von Zermatt auf das Breithorn (4164 m) und weiter zum Rif. Guida Ayas. Über den Castor (4221 m) zur Quintino Sella Hütte. Zum höchsten Berg der Schweiz, der Signalkuppe (4554 m) und Abstieg zur Mantova-Hütte. Am Abschlusstag besteigen wir die Parotspitze (4432 m) und steigen nach Zermatt ab.

Termine

kalender wöchentlich in der 29., 32. 34. und 35. Woche

Leistung/Preis

Ausgesuchte Berghütten + Marschtee + gebietskundiger Österreichischer Bergführer + Leihausrüstung + Organisationskosten + Rücktrittversicherung + kleine Gruppen + schnelle Erreichbarkeit + Wohlfühlfaktor + 6 vielseitige und abwechslungsreiche Tourentage
€ 798.- (euroeuro) Zusatzkosten

Anforderungen

Einwandfreier Umgang mit Pickel und Steigeisen, Hochtourenerfahrung, Trittsicherheit, gute Kondition für Gesamtgehzeiten von bis zu 7 Stunden.

Pluspunkt

Auf dieser Tourenwoche können Sie die ersten Eindrücke beim Sammeln der 4000er erleben. Optimal mit der Bahn! bahn

Hinweis

Eine Höhenanpassung vor Tourenbeginn ist empfehlenswert!

Online buchen

Kurs Nr.: 194
Nur 3 - 4 Teilnehmer / Bergführer
Reisedauer: 7 Tage
Online buchencart


Der Programmvorschlag

Am Beginn steht der Aufstieg zum Arbenbiwak. Über den Arbengrat auf das Obergabelhorn (4062 m). Von der Rothornhütte über den Rothorngrat auf das Rothorn (4221 m). Wir überschreiten das Schalihorn zum Schalibiwak. Das Weisshorn (4505 m) erreichen wir über den Schaligrat und über den O-Grat steigen wir zur Weisshornhütte ab.

Termine

kalender wöchentlich in der 29., 32., 33., 34. und 35. Woche

Leistung/Preis

Ausgesuchte Berghütten + Marschtee + gebietskundiger Österreichischer Bergführer + Leihausrüstung + Organisationskosten + Rücktrittversicherung + nur ein Teilnehmer + schnelle Erreichbarkeit + Wohlfühlfaktor + 6 vielseitige und abwechslungsreiche Tourentage
€ 2498.- (euroeuro) Zusatzkosten

Anforderungen

Einwandfreier Umgang mit Pickel und Steigeisen, gute Hochtourenerfahrung, klettern im III. Schwierigkeitsgrad an exponierten Stellen in Firn und Eis, Steigeisenerfahrung und Kondition für Gesamtgehzeiten von bis zu 8 Stunden.

Pluspunkt

Großartige Hochtour im Herzen der Walliser Alpen. Optimal mit der Bahn! bahn

Hinweis

Eine Höhenanpassung vor Tourenbeginn ist erforderlich!

Online buchen

Kurs Nr.: 195
Nur 1 Teilnehmer / Bergführer
Reisedauer: 7 Tage
Online buchencart


Der Programmvorschlag

Es beginnt mit dem Aufstieg zur Cab. Conscrits. Von hier überschreiten wir die Dômes de Miage (3673 m) zum Ref. Durier, die uns als Ausgangspunkt für die Besteigung des Aig. de Bionnassay (4052 m) und der Mont Blanc Überschreitung (4808 m) dient. Später wechseln wir zuerst zur Turiner Hütte, um di Aig. de Rochefort (4001 m) zu besteigen und dann wieder zurück zur Ref- Cosmiques. Von dort steht noch die Aig. du Plan (3573 m) über den Cosmiques-Grat auf dem Programm, bevor wir wieder nach Chamonix zurückkehren.

Termine

kalender wöchentlich in der 28., 30., 33., 34. und 35. Woche

Leistung/Preis

Ausgesuchte Berghüttne + gebietskundiger Österreichischer Bergführer + Leihausrüstung + Organisationskosten + Rücktrittversicherung + nur ein Teilnehmer + 6 vielseitige und abwechslungsreiche Tourentage
€ 2489.- (euroeuro) Zusatzkosten

Anforderungen

Einwandfreier Umgang mit Pickel und Steigeisen, gute Hochtourenerfahrung, klettern im III. Schwierigkeitsgrad an exponierten Stellen in Firn und Eis, Kondition für Gesamtgehzeiten von bis zu 9 Stunden.

Pluspunkt

Großartige Hochtour mit Überschreitung des Mont Blanc von W nach O.

Hinweis

Eine Höhenanpassung vor Tourenbeginn ist erforderlich!

Online buchen

Kurs Nr.: 196
Nur 1 Teilnehmer / Bergführer
Reisedauer: 7 Tage
Online buchen


Der Programmvorschlag

Am Beginn steht der Aufstieg zum Arbenbiwak. Über den Arbengrat auf das Obergabelhorn (4062 m). Von der Rothornhütte über den Rothorngrat auf das Zinalrothorn (4221 m) und Abstieg ins Tal. Auf den Castor (4228 m) und hinunter auf die Quintino Sellahütte. Über den Lyskamm (4527 m) weiter zur Cap. Margarita. Abschlusstour über die Dufourspitze (4596 m) und Abstieg nach Zermatt.

Termine

kalender wöchentlich in der 29., 31., 33. und 35. Woche

Leistung/Preis

Ausgesuchte Berghütten + Marschtee + gebietskundiger Österreichischer Bergführer + Leihausrüstung + Organisationskosten + Rücktrittversicherung + nur ein Teilnehmer + schnelle Erreichbarkeit + Wohlfühlfaktor + 6 vielseitige und abwechslungsreiche Tourentage
€ 2489.- (euroeuro) Zusatzkosten

Anforderungen

Einwandfreier Umgang mit Pickel und Steigeisen. Gute Hochtourenerfahrung, klettern im III. Schwierigkeitsgrad an exponierten Stellen in Firn und Eis, Kondition für Gesamtgehzeiten von bis zu 8 Stunden.

Pluspunkt

Großartige Hochtour im Herzen der Walliser Alpen. Optimal mit der Bahn!

Hinweis

Eine Höhenanpassung vor Tourenbeginn ist erforderlich!

Online buchen

Kurs Nr.: 197
Nur 1 Teilnehmer / Bergführer
Reisedauer: 7 Tage
Online buchencart


Privatbergführer

Wir bieten Führungen in weitere Klettergebiete in den Ost- und Westalpen individuell an. Nennen Sie uns Ihr Wunschziel. Wir organisieren gerne aus unseren vorgemerkten Gästen einen Kletterpartner für Sie. Oder möchten Sie mit einem Bergführer alleine eine Klettertour oder eine Kletter- oder Hochtourenwoche unternehmen.
Einen Auszug aktueller Preise über diverse Touren finden Sie in unserem täglich aktuelle Tagestourenprogramm und hier finden Sie weitere Wochenendangebote.
Wir beraten Sie gerne! Rufen Sie uns an unter + 43 676 3093049 oder senden Sie uns ein Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.mail

Leistung

5 Führungstage nach Wahl incl. Österreichischem Bergführer und dessen Spesen + Leihausrüstung + Organisationskosten + Rücktrittversicherung.
An- und Abreise des Bergführers wird gesondert berechnet, wenn dazu ein weiterer 1/2 Tag oder mehr erforderlich ist.

Anforderungen

Sie sollten den Schwierigkeiten Ihrer Wunschtour gewachsen sein und den Touren entsprechend, das nötige Grundwissen auch zu Ihrer Sicherheit, mitbringen. Sportliche Einstellung und Kondition für die alpinen Touren sind von Vorteil und anzuraten.

Preis

1 Person je nach Tour und nach Vereinbarung.
2 Personen je nach Tour und nach Vereinbarung.

Pluspunkt

Genießen Sie Ihre Wunschtour mit Ihrem privaten Profibergführer. Auch haben wir zeitweise weitere Tourenpartner für verschiedene Touren vorgemerkt. Wir planen, organisieren und führen in den verschiedensten Berggebieten der Alpen!

Online uchen

Kurs Nr.: 100
Grundsätzlich nur 1 oder 2 Teilnehmer / Bergführer! Natürlich auch für Gruppen möglich!!
Reisedauer: Nach Ihren Wünschen
Online buchen

Wir halten uns an den EHRENKODEX des IVBV!