Skitourengrundkurs

Ausbildungsprogramm:
Praxisnahe Technik des Skibergsteigens in Aufstieg und Abfahrt, Kickkehre und Spitzkehre, Lawinenlagebeurteilung, Verhalten auf winterlichen Gletschern, Abfahren am Seil, Gebrauch des VS = Verschüttetensuchgerätes, Umgang mit Karte und Kompass, Tourenplanung, Wetterkunde, Erste Hilfe, Ausrüstung und Materialkunde. Es werden diverse angebotene Touren unternommen, um das Erlernte in der Praxis anwenden zu können.
Anforderungen: Sie sollten Kondition für Aufstiege von 2 bis 6 Stdunden mitbringen. Sie müssen den Paralellschwung auf der Piste gut beherrschen. Skitourenerfahrung ist nicht erforderlich!
Praxisnahe Skitouren-Ausbildung: Auf den angebotenen Touren wird die Grundtechniken des Skitourengehens geübt. Dazu auch  Geländebeurteilung und Interpretation des Lawinenlageberichts im Gelände. Weiters vermittelt Ihr Bergführer die optimale Spuranlage und Tourenplanung, das Gehen am Seil und die Kickkehre, sowie Orientierung im Gelände. Weiters Navigation klassisch, mit Karte und Kompass und auch digital mit dem GPS-Gerät.

Einteilung und Erläuterung der Voraussetzungen und Anforderungen:

leicht: anforderunganforderunganforderung Sie müssen den Parallelschwung auf der Piste gut beherrschen. Die Kondition soll für Aufstiege bis zu 4 Stunden reichen. Skitourenerfahrung ist nicht erforderlich.
mittel: anforderunganforderunganforderunganforderung Sie müssen den Parallelschwung auf der Piste gut beherrschen. Sie sollten Kondition für Aufstiege bis zu 6 Stunden mitbringen. Skitourenerfahrung ist vorteilhaft, jedoch nicht Bedingung.

Hierfür ist ein geprüfter Berg- und Skiführer der ideale Begleiter, Freund, Helfer – eben Ihr idealer Alpin-Partner. Er weiß wie man Ihre kleinen Wünsche organisiert, eine Aufstiegspur richtig anlegt, wie man mit Karte und Kompass umgeht, der Lawinengefahr ausweicht und vieles mehr.