• 2018 08kaindl
  • durier
  • Nepal
  • 2019 08Dolomiten152
  • 20190111 123202
  • 2019 08 Klettern Dolomiten
  • abseilen
  • 2018 08Hochkalter257
  • chamonix

Berg- oder Skisport & Corona | Quo Vadis

Fragen & Antworten zum Coronavirus/Covid-19

Informationen für Bergsportler

Unsere Gäste, die ihren Urlaub mit uns verbringen und wir, sind mit den Auswirkungen des Coronaausbruchs unmittelbar konfrontiert!

Als verantwortungsvoller Berg, - und Skitourenanbieter beobachten wir die Sicherheitslage im Bezug auf alpine Gefahren für unsere Gäste nicht nur am Berg, sondern umfassend für jede Reise bereits im Vorfeld. Ob dies nun die Lawinenlage, eine Schlechtwetterperiode, oder wie jetzt die Corona-Pandemie ist, spielt dabei keine Rolle.

Erst bei einem Unfall und in der Krise erkennt man die Qualität eines Veranstalters.

Wir haben unser Programm speziell für den Winter 2021/22 mit folgenden Kriterien ausgestattet:

  • Ist man auf gut ausgebuchte Berghütten mit voll belegten Lagern/Mehrbettzimmern zunächst überhaupt angewiesen?
  • Umsetzung: Möglichst in Einzel- oder Doppelzimmer zu nächtigen!
  • Frühstück und Abendessen flexibel gestalten!
  • Unsere Gruppengrößen waren immer schon sehr kompakt! Aus methodisch-didaktischen Gründen und um ein lockeres Zusammenstehen in Kursen zu ermöglichen, haben wir die Teilnehmerzahl auf 3 – 7 Personen begrenzt!
  • Ihre Gesundheit ist uns wichtig. Deshalb haben wir uns Gedanken über unser Hygienekonzept gemacht, welches wir hier vorstellen möchten.

!!!Das Bergjahr 2022 wird anders – aber deswegen muss er ja nicht schlechter werden!!!

Verständlicherweise stellen sich viele Bergsportler Fragen rund um ihre gebuchte Berg- oder Skisportreise, machen sich Sorgen oder denken ganz allgemein über die Planung des nächsten Berg- oder Skiurlaubs nach.

Die häufigsten Fragen möchten wir im Folgenden gerne beantworten. Stellen aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit!
Solltest Du also darüber hinaus weitere Fragen haben, so freuen wir uns auf Deine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Allgemeine Regeln beim Bergsport:

  • Gesund: Geh nur in die Berge, wenn du gesund bist
  • Abstand: bei sportlichen Aktivitäten im Freien muss immer ein Sicherheitsabstand von 1,5 Metern eingehalten werden, mit Ausnahme für zusammenlebende Mitglieder desselben Haushalts, sonst muss ein Mund-Nasen-Schutz verwendet werden.
  • Geführte Touren: Erlaubt sind bergsportliche Aktivitäten im Freien, die unter der Koordination einer alpinen Führungskraft durchgeführt werden, die die Einhaltung der im Gesetz genannten zwischenmenschlichen Abstände überwacht
  • Keine Kontakt-Rituale: Unterlasse Händeschütteln, Abklatschen, Umarmungen, Gipfelbussi usw.
  • Im Rucksack: Mund-Nasen-Schutz (FFP2 Maske) und Desinfektionsmittel mitnehmen

Sicherheitsmaßnahmen und Hygienekonzept für Outdoor-Programme!

Stand November 2021

Wir haben ein Sicherheits- und Hygienekonzept für Outdoor-Programme und Touren ausgearbeitet, welches die Durchführung von Veranstaltungen in den Bergen ermöglicht und das Ansteckungsrisiko so weit wie möglich minimiert.

Die Gefahr am Corona-Virus Covid-19 zu erkranken ist bei diesen Programmen in der freien Natur unseres Erachtens gering, da wir die Abstandsregeln einhalten können. Die Risiken einer Ansteckung auf Berghütten, in Hotels und bei Transfers werden durch die vorgeschriebenen Maßnahmen deutlich reduziert.

Unsere Sicherheitsmaßnahmen beinhalten den Kriterienkatalog bei Bergführungen für alpines Führungspersonal des "Verband Österreichischer Berg- und Skiführer" (VÖBS) sowie die Empfehlungen des Alpenvereins als verantwortlicher Sportverband.

Unsere konkreten Handlungsvorgaben leisten einen entscheidenden Beitrag um für unsere Gäste umfassenden Schutz bei allen Outdoor-Programmen so weit wie möglich sicherzustellen. Die Sicherheitsmaßnahmen und das Hygienekonzept sind als Ergänzung zu eigenverantwortlichem und umsichtigem Handeln zu verstehen.

Allgemeine Maßnahmen des Veranstalters.

Wir arbeitet auf höchstem Sicherheitsniveau und wendet in der Abwicklung und Durchführung moderne Computertechnik an. Alle Teilnehmer an den Programmen werden mit Ihren Daten (Telefonnummer, Vor- und Zuname und sofern notwendig auch E-Mail-Adresse) erfasst.

Alle unsere Guides sind geimpft oder genesen!
Es werden nur Guides eingesetzt, die die 2-G-Regeln erfüllen.
Für alle Teilnehmer an unseren Touren gilt die 3-G-Regel.

Geimpft (bitte beachten Sie die unterschiedlichen Vorschriften zur Voll-Immunisierung in den jeweiligen Ländern)
Genesen (Nachweis einer überstandenen Corona-Infektion)

Organisatorische Maßnahmen

  1. Die Alpinschule Alpinpartner-Tirol steht in engem Kontakt mit allen Hütten- und Hotelbetreibern sowie den weiteren Dienstleistern.
  2. Alle behördlichen Anordnungen vor Ort und während der Tour werden umgesetzt.
  3. Die eingesetzten Bergführer werden darauf achten, den Kontakt mit gruppenfremden Personen weitestgehend zu minimieren.
  4. Sollte der berechtigte Verdacht einer SARS CoV-2 Erkrankung bei einem Gast bestehen, wird diese Person von der Teilnahme ausgeschlossen.
  5. Wir achten nach bestem Wissen und Gewissen darauf nur Bergführer einzusetzen, die keine Symptome aufweisen, nicht aus Risikogebieten kommen und unsere Vorsichtsmaßnahmen beachten.
  6. Wir informieren uns über die Situation im Zielgebiet und bei Einreisebeschränkung werden wir die entsprechenden Maßnahmen treffen.

Vor der Anreise

  1. Hiermit empfehlen wir allen Teilnehmern nur anzureisen, wenn sie gesund sind. Auch bei geringen Krankheitssymptomen bitten wir den Gast nicht anzureisen. Sollte ein Gast aus Krankheitsgründen die Tour bzw. das Programm nicht antreten können, greifen unsere Stornobedingungen laut unseren AGB. Nach derzeitigen Vorgaben können nur Personen, die die 2-G-Regel (genesen oder geimpft) erfüllen, an unseren Angeboten teilnehmen. Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Vorschriften zur Voll-Immunisierung in den jeweiligen Ländern.
  2. Alle Kunden werden angehalten ausreichend Mund-Nasen-Schutz sowie Desinfektionsmittel und Seife mitzuführen.
  3. Ein eigener, gefütterter Schlafsack, sowie ein Kissenbezug sind DERZEIT bei Touren mit Hüttenübernachtung vorgeschrieben. Ein einfacher Hüttenschlafsack ist nicht ausreichend. Es werden nach derzeitigem Kenntnisstand keine Decken auf den Hütten zur Verfügung stehen.
  4. Mögliche Änderungen setzen Verständnis bei den Teilnehmern voraus. (Stand bei Programmlegung 2021)
  5. Bei einer Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder in Fahrgemeinschaften weisen wir auf die Einhaltung aller geltenden Sicherheitsvorschriften (Mund-Nasen-Schutz, Abstandsregel, Hygienemaßnahmen) hin, die eigenverantwortlich beachtet werden müssen. Die Anreise im eigenen Auto ist derzeit zu bevorzugen.

Während des Programms / der Tour

Die Gesundheit der Teilnehmer steht an oberster Stelle! Es werden alle vorgeschriebenen Maßnahmen zur Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln. Wir wendet alle sicherheitsrelevanten Standards gemäß den Empfehlungen des „Verband der Österreichische Berg- und Skiführer“ an.

  1. Alle Teilnehmer werden zu ihrem Gesundheitszustand befragen und darauf hinweisen, dass eine Informationspflicht bei Krankheitssymptomen besteht.
  2. Vor der Tour wird der Gast nochmal über die Sicherheitsregeln aufgeklärt. Dies wird schriftlich anhand eines Gesundheitsfragebogens (Selbsterklärung) dokumentiert.
  3. Die während der Tour verwendete Ausrüstung wird nach jedem Gebrauch (sofern notwendig) desinfiziert.

Wandern

  1. Abstand innerhalb der Gruppe von mind. 1 m
  2. Abstand zu anderen Gruppen
  3. Nutzung von Transportmitteln (Taxi, Bus, Bergbahn o.ä.) unter Einhaltung der vorgeschriebenen Maßnahmen
  4. Einhaltung der empfohlenen Hygieneregeln (regelmäßiges Händewaschen, Hand-Desinfektion)

Kletterkurse

  1. Gruppengröße max. 4 Personen (angepasst an die Empfehlung)
  2. Alle Maßnahmen aus dem Bereich Wandern
  3. Regelmäßige Desinfektion aller Ausrüstungsgegenstände

Klettersteig

  1. Gruppengröße max. 7 Personen
  2. Alle relevanten Maßnahmen aus den vorgenannten Bereichen!

Kletterführungen

  1. Gruppengröße max. 3 Personen
  2. Alle relevanten Maßnahmen aus den vorgenannten Bereichen!

Skitouren

  1. Gruppengrößen max. 7 Personen
  2. Vorausschauende Planung der Touren
  3. Alle relevanten Maßnahmen aus den vorgenannten Bereichen!

Variantenskifahren / Freeride

  1. Gruppengrößen max. 7 Personen
  2. Vorausschauende Planung der Touren
  3. Alle relevanten Maßnahmen aus den vorgenannten Bereichen!

Unterbringung

Die Leistungspartner des Veranstalters setzen die für sie geltenden Hygiene- und Sicherheitskonzepte in eigener Verantwortung und den geltenden Vorschriften in der jeweiligen Destination um.
Das Personal der Unterkunft / der Gaststätte übernimmt die Einweisung der Teilnehmer. Es obliegt dem Herbergsbetreiber die negativen Testergebenisse aller Tourteilnehmer zu überprüfen. Alle Hygienehinweise werden eingehalten und eine Personenliste wird auf Verlangen an den Betreiber übergeben.

Nach Beendigung der Veranstaltung

Die Alpinschule Alpinpartner-Tirol ist verpflichtet falls angefordert, den zuständigen Behörden alle Teilnehmerdaten bis 14 Tage nach Beendigung des Programmes bzw. der Tour zur Verfügung zu stellen.

Im Notfall / Erste-Hilfe-Fall

  1. Abstand zueinander halten und Hustenetikette beachten!
  2. Vor dem Einsatz und vor allem nach dem Erste Hilfe Einsatz Hände desinfizieren!
  3. Patient soll sich bestmöglich selbst chirurgische Maske anlegen
  4. FFP2 und chirurgische Maske sind vom Guide mitzuführen und werden falls notwendig von der Alpinschule gestellt.

Wichtiger Corona Hinweis

Alpinpartner-Tirol und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu Corona bedingten angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die speziellen, behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Region!

Stand November 2021 Veränderungen möglich!